Scroll to top

Was Online braucht. Und Print kann.

Antonia M. Cornelius

KOMMUNIKATIONSDESIGNERIN

Antonia M. Cornelius: Buchstaben im Kopf. Wie Gestaltung das Lesen beeinflussen kann.Wenn wir lesen, vollbringt unser Gehirn eine wahre Meisterleistung.Doch wie werden aus kleinen kryptischen Zeichen ganz neue Welten? Und warum lesen wir das eine Buch lieber als das andere? Da wir beim Lesen auf Augen und Gehirn angewiesen sind, gibt unser visuelles und kognitives System die Grenzen vor, innerhalb derer sich die Gestaltung von und mit Schrift bewegen kann.Antonia M. Cornelius ist Schriftgestalterin, Kommunikationsdesignerin, Doktorandin der Muthesius Kunsthochschule Kiel und Autorin von »Buchstaben im Kopf« (Hermann Schmidt). Im Fokus ihrer Forschung stehen die unterschiedlichen Einflussfaktoren auf die Leserlichkeit von Schriften.

Die Konferenz FURE „The Future of Reading“ konzentriert sich auf die Chancen und Herausforderungen des Umbruchs in der Medienwelt.