Scroll to top

Was Online braucht. Und Print kann.

Sabina Sieghart

KOMMUNIKATIONSDESIGNERIN, FOUNDER, FORSCHERIN

Sie stellt uns „Leichte Sprache“ vor. Das ist eine einfache Varietät des Deutschen. Ursprünglich gedacht für Menschen mit kognitiven Einschränkungen wird dieses Werkzeug mittlerweile in vielen Bereichen genutzt. Doch was muß man bei der Gestaltung beachten? Welche Rolle spielen A11y |barrierefreie Programmierung| und VAR |Variable Fonts|? Das erfahrt ihr bei FURE. Sabina Sieghart hat als Kommunikationsdesignerin in München und New York gearbeitet bevor sie ihr 1999 ihr eigenes Büro in München eröffnet hat. Sie unterrichtet seit 2003 Typografie und Editorial Design, u.a. an der FH Salzburg. Seit ihrem Masterstudium im Bereich Design Research an der Hochschule der Künste Bern (HKB) ist sie künstlerisch-wissenschaftiche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Kommunikationsdesign der HKB.

Die Konferenz FURE „The Future of Reading“ konzentriert sich auf die Chancen und Herausforderungen des Umbruchs in der Medienwelt.