Scroll to top

Was Online braucht. Und Print kann.

Sonja Knecht

TEXTERIN

Text ist gestaltete Sprache. Texten ist, (mit) Sprache gestalten. Wenn wir uns dessen bewusst sind, gewinnen wir unzählige Möglichkeiten, visuelle Identitäten um ihre verbalen Komponenten zu ergänzen – und machen sie damit erst komplett. Warum das in Zukunft noch wichtiger wird, darüber spricht Sonja Knecht bei der FURE.

Die Expertin für Verbal Identity, Corporate Wording und Brand Language war Text- und Kommunikationschefin bei Erik Spiekermann (SpiekermannPartners, Edenspiekermann). Sie baute das 30-köpfige Editorial Team für die TYPO Talks auf und betreut Institutionen wie das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, die Robert Bosch GmbH, Deutsche Bank, DHL, Messe Frankfurt, Volkswagen und Oxfam. Sonja Knecht gibt Text- und Editorial-Workshops; sie lehrt an der Universität der Künste Berlin und an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Sonja Knecht ist in Indonesien geboren, in Venezuela aufgewachsen und in der deutschen Sprache zuhause. Sie lebt in Berlin. Ihre berufliche Ausgangsbasis: ein Übersetzerstudium, anfangs Jobs als Grafik-Designerin, Riesenliebe zu Büchern und Buchstaben.

Die Konferenz FURE „The Future of Reading“ konzentriert sich auf die Chancen und Herausforderungen des Umbruchs in der Medienwelt.