Björn Schumacher
Leserlichkeit von Textschriften

16.30 – 17.15
www.björnschumacher.de

Arial oder Verdana? Bodoni oder Garamond? Lesen ist ein Grundpfeiler unserer Kultur, aber welche Schrift können wir eigentlich am besten lesen? In der Vergangenheit untersuchten vorwiegend Wahrnehmungsforscher die Leserlichkeit, wobei das typografische Fachwissen häufig vernachlässigt wurde. Was wir von diesen Ergebnissen lernen können und warum sich Typografen und Schriftgestalter an der Forschung beteiligen sollten, erfahrt ihr in unserem Vortrag.

Björn Schumacher befasst sich seit seines Masterstudiums an der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit der Erforschung der Leserlichkeit von Textschriften. Daran anknüpfend arbeitet er innerhalb seiner Promotion (in Kooperation mit der Doktorandin Antonia M. Cornelius) an einer umfassenden empirischen Untersuchung mit der Fragestellung: »Wie wird durch Optical Scaling die Leserlichkeit beeinflusst?«

Nächster Speaker